brennholz-preisanfrage.de
www.Brennholz-Preisanfrage.de
Preise für Brennholz der regionalen Brennholzhändler
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
21. Februar 2015

Holz - Heizölpreise 8.KW 2015: Heizölpreise erreichen neues Preishoch in 2015 (+1,4% zur Vorwoche)

Heizöl: 66,31 Euro/100 Liter - Brent-Rohöl: 60,06 US-Dollar/Barrel - Wechselkursverhältnis Euro zu US-Dollar: 1,1377
Heizölpreise-Entwicklung: Nach aktuellen Berechnungen des Brennstoffverkaufsportals www.brennstoffhandel.de (Verkauf von Heizöl, Flüssiggas und Holzpellets) hat sich der durchschnittliche Preis für Heizöl der Sorte Standardqualität, schwefelarm bei einer Abnahmemenge von 3.000 Litern in der 8. Kalenderwoche (KW) 2015 gegenüber der 7.KW um 1,4 % erhöht und liegt aktuell bei 66,31 Euro/100 Liter. Dabei spiegeln die Heizölpreise den deutschen Bundesdurchschnitt wider, regionale Abweichungen durch z. B. Frachtzuschläge sind normal. Damit erreicht der Heizölpreis den bisher höchsten Stand in 2015 auf Wochenpreisbasis.

Im der 8.KW 2014 lag der Heizölpreis noch bei 81,68 Euro/100 Liter. Damit verringerte sich der Heizölpreis auf Jahresbasis um rund 19 %.
Nach Einschätzungen des Geschäftsführers der HuD GmbH Halle, der Betreibergesellschaft von www.brennstoffhandel.de, Horst Gohling, haben folgende wesentlichen Faktoren die Heizölpreisentwicklung in der 8.KW 2015 entscheidend beeinflusst:
Ölpreise: Der durchschnittliche Ölpreis der Sorte Brent ist gegenüber der Vorwoche auf US-Dollarbasis um 1,40 USD pro Barrel bzw. um 2,3 % auf 60,06 USD/Barrel gefallen. Damit konnte der Ölpreis die Marke von 60 USD/Barrel knapp halten.
Preisbestimmende Themen für die Ölpreis-Entwicklung waren in dieser Woche:
- Die Ölpreise sind bis zur Wochenmitte weiter gestiegen, die Veröffentlichung der US-Öllagerbestandsdaten (in Summe aller Ölprodukte 796,1 Mio. Barrel) durch das US-Energieministerium am Donnerstag, setzten die Ölpreise dann unter Druck. Der weitere Anstieg der US-Bestände auf neue Höchststände machte deutlich, dass der Ölmarkt weiter überversorgt ist. Gleichzeitig ist auch keine Entlastung von der Bedarfsseite aktuell zu erwarten.

In der 8.KW 2014 lag der Rohölpreis bei 109,71 US-Dollar pro Barrel. Im Jahresvergleich hat sich der Rohölpreis um rund 45 % reduziert.
Wechselkursverhältnis Euro zu US-Dollar: Der Euro hat sich gegenüber dem US-Dollar im Vergleich zur vorhergehenden Kalenderwoche um 0,2 % auf 1,1377 verringert und konnte die Marke von 1,14 nicht überspringen. Ein schwächerer Euro verteuert die Rohölimporte in den Euroraum (die Rohölimporte in die Eurozone werden in US-Dollar verrechnet), damit hat sich das aktuelle Wechselkursverhältnis indirekt leicht preiserhöhend auf die Mineralölpreise/Heizölpreise in Deutschland ausgewirkt.
Hauptthema an den Finanzmärkten in dieser Woche war:
- Die Eurozone wurde die gesamte Woche von der Auseinandersetzung zwischen Griechenland und den anderen EU-Mitgliedern hinsichtlich einer möglichen Lösung und Fortführung des Hilfsprogramms für Griechenland belastet. Erst in letzter Minute konnten sich am Freitagabend die Partner zu einer Verlängerung des Hilfsprogramms für Griechenland um 4 Monate einigen. Im Gegenzug hat sich die griechische Regierung zur Weiterführung der Reformen verpflichtet. Die damit vorerst abgewendete Pleite Griechenlands sollte sich in der nächsten Woche positiv auf den Euro auswirken.

In der 8.KW 2014 lag der Euro bei 1,3734. Im Jahresvergleich hat der Euro 17 5 an Wert gegenüber dem US-Dollar verloren.
Einschätzung der Heizölpreise-Entwicklung für die 9.KW 2015:
Für die 9.Kalenderwoche 2015 gehen wir von einer Seitwärtsbewegung bei den Heizölpreisen aus. Es kann heute noch nicht seriös eingeschätzt werden, wie sich der Trend bei den Ölpreisen grundlegend fortsetzt, da fundamental gesehen, immer noch ein Überangebot an Rohöl im Markt vorhanden ist.




Bereich

8.KW 2015


7.KW 2015

Veränderung zur Vorwoche
8.KW 2014


Heizölpreise(€/100L) 3.000L Standardq.
66,31
65,38
+1,4 %
81,68


Rohölsorte Brent (US-Dollar/Barrel)
60,06
61,46
-2,3 %
109,71


Wechselkurs (Euro/US-Dollar)
1,1377
1,1399
-0,2 %
1,3734




Quelle: www.brennstoffhandel.de


« VorherigeNews-Archiv 2015Nächste »