brennholz-preisanfrage.de
www.Brennholz-Preisanfrage.de
Preise für Brennholz der regionalen Brennholzhändler
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
31. Januar 2015

Holz - Heizölpreise 5.KW 2015: Heizölpreise geben 0,4 % in dieser Woche nach

Heizölpreise-Entwicklung: Nach aktuellen Berechnungen des Brennstoffverkaufsportals www.brennstoffhandel.de (Verkauf von Heizöl, Flüssiggas und Holzpellets) hat sich der durchschnittliche Preis für Heizöl der Sorte Standardqualität, schwefelarm bei einer Abnahmemenge von 3.000 Litern in der 5.Kalenderwoche (KW) 2015 im Bundesdurchschnitt gegenüber der 4.KW um 0,4 % reduziert und liegt aktuell bei 58,03 Euro/100 Liter.

Im der 5.KW 2014 lag der Heizölpreis noch bei 81,84 Euro/100 Liter. Damit verringerte sich der Heizölpreis auf Jahresbasis um rund 29 %.
Nach Einschätzungen des Geschäftsführers der HuD GmbH Halle, der Betreibergesellschaft von www.brennstoffhandel.de, Horst Gohling, haben folgende wesentlichen Faktoren die Heizölpreisentwicklung in der 5.KW 2015 entscheidend beeinflusst:
Ölpreise: Der durchschnittliche Ölpreis der Sorte Brent ist gegenüber der Vorwoche auf US-Dollarbasis um sehr starke 3,88 USD pro Barrel bzw. um 8,0 % auf 52,61 USD/Barrel gestiegen. Damit sprang der Ölpreis über die Marke von 52 USD/Barrel. Bis Donnerstag war diese Woche nicht von so großen starken Preisschwankungen wie in der letzten Woche gekennzeichnet, bis am Freitag ein Preissprung um rund 7 % erfolgte.
Preisbestimmende Themen für die Ölpreis-Entwicklung waren in dieser Woche:
1. Bis zum Donnerstag war relative Ruhe an der Preisfront bei den Ölpreisen. Die am Mittwoch gemeldeten neuen Rekordbestände bei den US-Öllagerbeständen zeigen, dass der Ölmarkt weiter überversorgt ist und auch keine Preisentlastung auf der Bedarfsseite zu erkennen ist.
2. Jedoch kam am Freitag ein unerwarteter Ölpreissprung von rund 7 % an einem Tag. Da verschiedene große Mineralölkonzerne in dieser Woche erste Sparmaßnahmen und Investitionskürzungen in Milliardenhöhe angekündigt haben, kam zum Wochenende die Spekulation auf, dass zeitnah die Ölproduktion, vorrangig in den USA, sinken könnte. Die OPEC warnte schon in dieser Woche davor, dass die Streichung von ursprünglich geplanten Investitionen sich wie ein Bumerang auswirken könnte, wenn der Ölbedarf wieder anzieht und dann die Ölförderung den Bedarf nicht decken kann. Laut Prognose der OPEC könnte sich dann der Ölpreis in Richtung 200 USD/Barrel entwickeln.

In der 5.KW 2014 lag der Rohölpreis bei 106,51 US-Dollar pro Barrel. Im Jahresvergleich hat sich der Rohölpreis um 50,6 % reduziert.
Wechselkursverhältnis Euro zu US-Dollar: Der Euro hat sich gegenüber dem US-Dollar im Vergleich zur vorhergehenden Kalenderwoche leicht um 0,8 % auf 1,1300 erhöht, damit konnte vorerst der Wertverfall des Euro gestoppt werden. Der stärkerer Euro verbilligt die Rohölimporte in den Euroraum (die Rohölimporte in die Eurozone werden in US-Dollar verrechnet), damit hat sich das aktuelle Wechselkursverhältnis indirekt preisdämpfend auf die Mineralölpreise/Heizölpreise in Deutschland ausgewirkt. Hauptthemen an den Finanzmärkten in dieser Woche waren:
1. Der Euro hat nach der Schwäche der letzten Woche, wo die EZB verkündet hat, beginnend ab März 2015, Staatsanleihen in Höhe von 60 Mrd. Euro pro Monat zu kaufen (insgesamt werden bis Ende 2016 insgesamt über 1 Billion Euro in den Markt gepumpt) sich wieder etwas stabilisiert.
2. Die amerikanische Notenbank hat sich bei ihrer Beratung in dieser Woche die Tür offen gelassen, ab Jahresmitte den ersten Zinserhöhungsschritt vorzunehmen. Dieses Szenario hält den Euro weiter unter Druck. Finanzteilnehmer diskutieren ja bereits, dass das Wechselkursverhältnis Euro zu US-Dollar in den nächsten Wochen in Richtung 1,000 fallen könnte.

In der 5.KW 2014 lag der Euro bei 1,3485. Im Jahresvergleich hat der Euro rund 16,3 % an Wert gegenüber dem US-Dollar verloren.
Einschätzung der Heizölpreise-Entwicklung für die 6.KW 2015: Der Ölpreissprung am Freitag dürfte sich zu Wochenbeginn auch bei den Heizölpreisen bemerkbar machen. Deshalb erwarten wir für die kommende Woche einen Preisanstieg bei den Heizölpreisen. Es kann heute noch nicht seriös eingeschätzt werden, ob sich der Trend steigender Ölpreise grundlegend fortsetzt.



Bereich

5.KW 2015


4.KW 2015

Veränderung zur Vorwoche
5.KW 2014


Heizölpreise(€/100L) 3.000L Standardq.
58,03
58,23
-0,4 %
81,84


Rohölsorte Brent (US-Dollar/Barrel)
52,61
48,73
+8,0 %
106,51


Wechselkurs (Euro/US-Dollar)
1,1300
1,1207
+0,8 %
1,3485


Quelle: www.brennstoffhandel.de


« VorherigeNews-Archiv 2015Nächste »